Rosenblätter Cakepops

Rosenblätter Cakepops

Eine zarte Rose

Die Rose, ein Symbol für Liebe und Leidenschaft. Und genau das steckt auch in diesen Cakepops. Mit Liebe und Leidenschaft zubereitet und so ein absoluter Genuss. 

Die getrockneten Rosenblätter, die es bei Violas Augsburg gibt, verströmen einen angenehm rosigen Duft und schmecken in Kombination mit Biskuit, Cantuccini und weißer Schokolade wunderbar zart und nicht zu aufdringlich.

Geschmack, Optik und Duft ergeben also die perfekte Kombination.

Cakepops

Perfekt für den Sweettable

Diese wunderschönen Rosenblätter Cakepops sind auch auf einem Sweettable die perfekte Ergänzung. Wundervoll zart und edel, sind sie auch für eine Hochzeit geeignet. 

Sie sind sogar mehr als perfekt für eine Hochzeit. Mit einem Haps im Mund, man macht den edlen Zwirn nicht schmutzig und sie schmecken einfach nur himmlisch!

Nicht zu süß, nicht zu mächtig…genau richtig.

Probiere es doch aus!

Teigverwertung

Du hast eine Torte gebacken und noch einen Boden übrig? Dann sind Cakepops genau das Richtige, um den übrigen Boden zu verwenden. 

Wenn du aktuell keine Cakepops machen möchtest, auch kein Problem. Dann friere den Boden einfach ein und taue ihn auf, wenn du spontan Lust auf Cakepops hast oder Besuch bekommst. 

Der Boden wird so nicht weggeschmissen und es gibt was Leckeres zu naschen.

IMG_20200610_093007_029

Rosenblätter Cakepops in Bildern

Rosenblätter Cakepops

Gericht: Kleinigkeit
Keyword: cakepops, cantuccini, rosenblätter
Yield: 28 Stück

Equipment

  • Rührschüssel
  • Topf
  • Cakepopstiele
  • Löffel
  • Zerkleinerer oder Gefrierbeutel mit Nudelholz

Materials

  • Biskuitteig einer 26cm Backform
  • 100 g Cantuccini
  • 150 g Griechischer Joghurt
  • 50-100 ml Milch oder Joghurt
  • 150 g weiße Schokolade/Kuvertüre
  • Rosenblätter

Anleitungen

Teig

  • Falls nötig einen Biskuitboden oder Rührteigboden nach einem meiner Rezepte zubereiten.
  • Ansonsten einen übrigen Boden verwenden.
  • Cantuccini mit Hilfe eines Zerkleinerers oder mit einem Nudelholz und Gefrierbeutel zerkleinern.
  • Den Boden in einer Schüssel zerbröseln, Cantuccini dazugeben und den Griechischen Joghurt untermengen.
  • Die Milch (alternativ Likör) vorsichtig nach und nach unter die Masse kneten. Aufpassen, dass die Cakepopmasse nicht zu nass wird, sonst halten die Stiele später nicht.
  • Die Masse sollte gut zusammenhalten aber nicht völlig durchnässt sein.

Formen

  • Anschließend möglichst gleichgroße Kugeln formen und auf ein Backpapier setzen.
  • 50g weiße Schokolade vorsichtig über dem Wasserbad oder in der Mikrowelle schmelzen.
  • Die Cakepopstiele in die geschmolzene Schokolade tunken und in die Kugeln drücken. Die Schokolade sorgt dafür, dass euch die Kugeln später nicht runterrutschen.
  • Anschließend ca. 30 Minuten kühlen.

Dekorieren

  • Die restliche Schokolade schmelzen und die eine Hälfte Cakepops damit ummanteln. Die andere Hälfte mit Hilfe eines Löffels mit Streifen von weißer Schokolade versehen.
  • Solange die Schokolade noch warm ist, mit Rosenblättern bestreuen und anschließen wieder kühlen.
  • Am besten zum Cappuccino oder Sekt servieren.