Apfel-Karamell-Shortbread

Apfel shortbread kuchen auf tortenplatte
Apfel shortbread kuchen mit mandeln und glas milch

Omas Apfelkuchen

Wer liebt ihn nicht…Omas Apfelkuchen. Dass etwas mit Omas Apfelkuchen mithalten kann, ist echt schwierig aber ich habe zumindest den Segen von meiner Oma bekommen. Die ist nämlich ein absoluter Fan meines Apfel-Shortbreads (was im Übrigen auch ohne Karamell suuuuper lecker ist). 

Ein Jahreszeitenwunder

Jetzt aber wieder zu  meinem Apfelshortbread. Ich überlege mir immer in welche Jahreszeit meine Rezepte passen und auch wie ich sie auf die Jahreszeiten anpassen kann.

Bei dem Apfelshortbread ist das ganz einfach. Ich finde es passt immer! Im Winter verstärkt man ein wenig die Zimtnote, im Sommer fügt man Zitronenabrieb hinzu und ansonsten kann man das Rezept jederzeit mit Nüssen oder zum Beispiel auch Rosinen verfeinern. 

Ihr liebt Käsekuchen? Na dann fügt doch eine Käsekuchenschicht dazwischen. Schmeckt nämlich auch richtig gut und passt durch die Frische super zu den Äpfeln.

Ich persönlich mag es am liebsten mit einer leichten Zimtnote und gehobelten Mandeln.

Der Shortbread Teig

Was ist jetzt das Besondere am Boden meines Shortbreads? Denn grundsätzlich ähnelt der Teig einem stinknormalen Mürbteig. Der Unterschied ist, dass die Zutaten nicht vollständig glatt verknetet werden, wie das bei einem Mürbteig oder Keksteig der Fall ist. Es sollen sogar noch kleine Butterstückchen vorhanden sein und der Teig sollte eher eine bröckelige Konsistenz haben und so mit der Hand in die Form gedrückt werden.
Die perfekte Ergänzung dazu sind geriebene oder gehackte Nüsse, die man dem Teig nach Belieben zufügen kann.

In Kürze möchte ich euch ein kleines Video zur Zubereitung hier verlinken und kann euch so auch die Konsistenz meines Teiges besser zeigen.

Jetzt aber wünsche ich euch ganz viel Spaß beim Nachbacken! Verlinkt mich gerne auf euren Kreationen bei Instagram!

 

SO SCHMECKT GENUSS!

 

Apfel-Karamell-Shortbread

Gericht: Nachspeise
Keyword: apfel, apfelkuchen, einfache rezepte, karamell, schnelle rezepte, shortbread
Yield: 12 Stücke

Materials

Teig

  • 260 g Dinkelmehl
  • 200 g Butter (kalt)
  • 100 g Zucker
  • 1 Ei
  • Prise Salz
  • 40 g gemahlene Mandeln

Apfelfüllung

  • 4 Äpfel
  • 40 g Zucker
  • Prise Zimt
  • 1 Zitrone

Streusel

  • 60 g Zucker
  • 100 g Dinkelmehl
  • 60 g Flüssige Butter
  • Prise Salz

Karamellsauce

  • 150 g Zucker
  • 50 g Butter
  • 200 g Sahne
  • Prise Salz

Anleitungen

Teig

  • Für den Teig alle Zutaten grob vermengen, sodass noch Butterstückchen übrig bleiben. Den Boden einer Springform 26 cm mit Backpapier auskleiden und den Teig in die Form drücken. Die Form anschließend in den Kühlschrank stellen.
  • Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Apfelfüllung

  • Nun widmen wir uns der Apfelfüllung. Die Äpfel waschen, schälen und achteln. Die Apfelschnitze dann in kleine Stücke schneiden und in einer Schüssel mit dem Zucker, Zimt und dem Zitronensaft vermengen und kurz ziehen lassen.
  • In der Zwischenzeit können wir die Streusel vorbereiten. Hierzu die Butter schmelzen und mit dem Zucker vermengen und soviel Mehl hinzufügen, dass die Streusel eine trockenere Konsistenz haben.
  • Nun wird alles zusammengesetzt. Auf den Shortbreadteig werden nun die Äpfel verteilt und darauf die Streusel, indem der Teig zwischen den Fingern verrieben wird. Wenn Du möchtest, kannst du auch noch ein paar gehobelte Mandeln darüber verteilen.
  • Nun kommt das Shortbread für etwa 30 min auf mittlerer Schiene in den Ofen.
  • Während das Shortbread schon zu duften beginnt, ist jetzt die Karamellsauce an der Reihe.

Karamellsauce

  • In einem Topf den Zucker schmelzen bis es leicht bräunlich wird. Während der Zucker schmilzt nicht umrühren. Anschließend die Butter hinzufügen und die Masse vermischen, wenn sich Zucker und Butter verbunden habe, die Sahne hinzufügen und warten bis ich alle Karamellklümpchen wieder gelöst haben. Die Masse kurz aufkochen und am Schluss eine Prise Salz hinzufügen.
  • Die Karamallsauce in ein anderes Gefäß abfüllen und kühlstellen.
  • Am Schluss das Shortbread auskühlen lassen, mit Karamell verzieren und am besten mit einer Kugel Vanilleeis servieren und genießen!